Vom Planschbecken bis zur Vintage-Poolparty: NürnbergBad ist Familie!

von | 10. Juni 2019 | Freizeit!!!, Sagen Sie mal…

Jetzt wird es endlich wieder richtig Sommer in der Stadt und es zieht uns raus in´s Freie. Abkühlung gefällig? Die Nürnberger Freibäder bieten Spaß und Erholung für Groß und Klein. Zu Fuß, mit den Öffentlichen oder mit dem Fahrrad sind sie gut erreichbar – und wir tun gleichzeitig Gutes für unsere CO²-Bilanz.

Was bieten die Freibäder den Nürnberger Familien?

Wir haben Manuela Schneider befragt. Sie ist bei NürnbergBad zuständig für Marketing, Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungskoordination:

 

 

“Als Eigenbetrieb der Stadt Nürnberg fühlen wir uns Kindern und Familien gegenüber besonders verpflichtet. Mit den Tarifen „Gruppe 1 + 2“ sowie „Familie 1 + 2“, ist der Eintritt besonders günstig. Und wir achten darauf, dass sich die Ausstattung an den Bedürfnissen von Familien orientiert. Ebenso haben wir Aktiv- und Ruhezonen soweit es ging räumlich voneinander getrennt.”

 

Was zeichnet Euere drei Freibäder als „familienfreundlich“ aus?

 

“Das Westbad ist ein großes beheiztes Freibad mit 10-Meter-Sprungturm. Ein großes Schwimmer- und Nichtschwimmer-Erlebnisbecken lockt mit Wasserrutsche, Sprudelliegen, Massagedüsen und Schaukelgrotte. Für einen kurzweiligen Aufenthalt sorgen außerdem eine Ballspielwiese, ein Beachvolleyballfeld sowie ein Kleinkinderbereich mit drei Kinderbecken (unterschiedliche Wassertiefen). Die Liegewiesen werden teils von großen Bäumen gut beschattet und Sonnensegel sorgen im Spielbereich für ausreichend Schutz.

Auch das Stadionbad ist sehr groß und beheizt. Die Liegewiese hat einen großen alten Baumbestand für alle, die an heißen Tagen den Schatten suchen. Der Kleinkinderbereich lockt mit Bachlauf sowie Planschbecken mit Wasserspielgeräten (nur für Kinder von 0 bis 6 Jahre), attraktiver Rutsche und Nichtschwimmerbecken, Das Schwimmerbecken hat außerdem einen Rutscheneinstieg für Menschen mit Behinderung. Besonders beliebt sind unser Attraktionsbecken mit Strömungskanal und Sprudelliegen, die Ballspielwiese sowie das Beachvolleyballfeld und der FKK-Bereich.

 

Das Naturgartenbad ist ein landschaftlich reizvolles unbeheiztes Freibad für sonnige Tage in Nürnbergs Osten mit roßzügig angelegten und schattigen Liegewiesen und –flächen. Attraktiv sind unser neues Edelstahlbecken für Schwimmer und Nichtschwimmer (unbeheizt), eine Breitwasserrutsche im Nichtschwimmerbecken und ein Beachvolleyballfeld. Für die ganz Kleinen von 0 bis 6 Jahren gibt es ein Planschbecken mit Kinderrutsche und die „Kaskade“ mit Staustufen und Wasserrad.

Alle drei Freibäder bieten außerdem eine Gastronomie mit wechselnden Angeboten.”

Öffnungszeiten, Eintrittspreise, Adressen und Anfahrtpläne der Bäder finden Sie auf der Homepage unter https://nuernbergbad.nuernberg.de/#tab-cat-10

Neben dem “normalen” Bäderbetrieb locken auch in diesem Jahr wieder ganz besondere Events:

Vintage Poolparty 2019

Am Samstag, 15.06.2019 von 16 bis 23 Uhr, findet zum sechsten Mal die „Vintage Poolparty“ im Freibad Stadion, Hans-Kalb-Straße 42, statt. Diesmal bereits im Juni, nicht wie gewohnt im Juli.
Veranstalter ist die Stadt Nürnberg, NürnbergBad in Kooperation mit Saturday-Nightcruise und Radio F 94.5
Moderiert wird der Abend von „Radio F“-Moderatorin Steffi Pankotsch.
Mehr dazu unter https://nuernbergbad.nuernberg.de/stadionbad/vintage-poolparty/

 

Sommerfilmnächte im Naturgartenbad 2019
 

Auch dieses Jahr veranstalten wir in Kooperation mit dem Mobilen Kino e. V. im Naturgartenbad unsere Sommerfilmnächte.
In den zwei Wochen vom 04.07. bis zum 13.07. zeigen wir jeweils Donnerstag, Freitag und Samstag Filme verschiedener Genres.
Los geht es am 4. Juli  mit “Der Junge muss an die frische Luft” nach dem gleichnamigen Buch von Hape Kerkeling.
Mehr dazu unter https://nuernbergbad.nuernberg.de/naturgartenbad/sommerfilmnaechte/

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Bildnachweis: NürnbergBad/André Karambatsos, privat, NürnbergBad