Lieblingsrezepte: Spargelrisotto

von | 7. Juni 2019 | Nudeln mit ohne Soße!

Spargel ist nicht nur sehr lecker, sondern zudem auch besonders gesund. Jammerschade finde ich es, wenn der Spargelsud weggeschüttet wird. Bisher hatte ich ihn einfach eingefroren, wenn ich nicht gleich eine Suppe daraus zubereiten konnte. Aber neulich kam ich auf die Idee aus Spargel und Sud gleichzeitig ein wunderbares Gericht zu zaubern:

Zutaten für 4 Personen
  • 750 Gramm weißer Spargel
  • 300 g Risottoreis (Valone oder Arborio)
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 1 L Wasser
  • 1/2 Zitrone
  • 2 Teel. Zucker
  • 80 g Butter
  • 50 g Parmesan, frisch gerieben
  • 1 Prise Muskatnuss
Zubereitung

Spargel schälen und in etwa 2 Zentimeter kleine Stücke schneiden. Den Spargel in einem Liter Wasser mit dem Saft einer halben Zitrone, Salz und 2 Teelöffeln Zucker circa 12 bis 15 Minuten kochen. Die Spargelabschnitte entnehmen und auf die Seite stellen.

Schnittlauch waschen und in kleine Röllchen schneiden.

50 Gramm Butter in einer Kasserolle schmelzen, den Reis einstreuen und so lange andünsten und rühren bis die Körner glasig sind. Den Spargelsud nach und nach angießen und bei mittlerer Hitze etwa 20 Minuten köcheln lassen – dabei häufig umrühren. Am Schluss die Spargelabschnitte, restliche Butter, Parmesan. Muskatnuss (wer´s mag) und die Hälfte des Schnittlauchs untermischen. Mit dem restlichen Schnittlauch garnieren und sofort servieren. Guten Appetit!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Bildnachweis: Karin Behrens