Lieblingsrezepte: Kräutermuffins

von | 18. April 2019 | Nudeln mit ohne Soße!

Eigentlich müsste es ja ganz einfach sein, den kleinen oder großen Hunger während der Mittagspause gesund zu stillen. Das Angebot an schnellen Mittagssnacks in Büronähe ist riesig, die Beigabenliste an Zusatzstoffen, falls vorhanden, leider auch. Daher mag ich Ideen und Anregungen dazu, was sich alles zuhause vorbereiten und mitbringen lässt und mich nach dem Essen nicht aus den Schuhen haut.

Logisch, dass ich ganz begeistert war, als ich in betrifft:, der Zeitschrift für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Nürnberg, dieses unkomplizierte Rezept von Brigitte Neumann* fand:

Zutaten für 12 Stück
  • 280 Gramm Mehl
  • 3 Teelöffel Backpulver**
  • 150 Gramm Gouda, mittelalt
  • 4 Esslöffel Schnittlauch, frisch gehackt oder andere Kräuter nach Geschmack
  • 2 Eier
  • 250 Milliliter Buttermilch
  • 6 Esslöffel Olivenöl
  • Etwas Salz und Pfeffer

 

Zubereitung

Mehl, Backpulver und Gewürze mischen, Käse grob reiben und dazugeben. Eier, Buttermilch, Öl und Schnittlauch unterrühren und alles in Muffinförmchen füllen. Bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) rund 15 bis 20 Minuten backen.

Ein frischer Dipp oder ein kleiner Salat dazu und schon steht eine leckere Mahlzeit auf dem Tisch!

 

Guten Appetit!

 

 

*Brigitte Neumann ist tätig als freiberufliche Ernährungswissenschaftlerin. Das Rezept ist entstanden im Rahmen eines Projektes: “Als Selbstversorger gesund und lecker durch den Tag – mit wenig Aufwand unabhängig werden von Fast Food und Co”.

**Anmerkung d.R.: Alternativ nehme ich gerne Weinsteinbackpulver. Der Unterschied liegt im Säuerungsmittel: Herkömmliches Backpulver verwendet Diphosphate. Bei Weinstein-Backpulver wird auf Phosphate verzichtet.

 

 

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Bildnachweis: Karin Behrens, Johannes Sporrer