Freiheit pur – kostenlose Sommerabenteuer in der Stadt

von | 13. Juni 2022 | Freizeit!!!

Ferienprogramme des Nürnberger Jugendamtes, Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne, Tiergarten, KinderKunstRaum, Kinder- und Jugendhäuser, Kindermuseum – das Angebot, schöne Ferien in unserer Stadt zu verbringen, ist nahezu grenzenlos. Nicht alles ist kostenlos und meistens ist auch eine Anmeldung notwendig. Für kleine Forscher und Entdeckerinnen, die gerne mal spontan auf eigene Faust und quasi ohne Moos losziehen möchten, hat Nürnberg auch umsonst und draußen viel zu bieten. Hier unsere Geheimtipps:

Sporteln und Entspannen im Pegnitztal West

Streetball unter der Theodor-Heuss-Brücke, Fußball spielen oder Frisbee und danach vielleicht Grillen und sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen: Geht alles im Pegnitztal West! Im Kinder- und Jugendhaus Wiese69 kann man sich mobile Tore ausleihen oder einfach mal in deren Programm schnuppern. Am Lederersteg gibt´s einen Muckipark für alle Generationen und nahe der Sportanlage des DJK Bayern zwei Tischtennisplatten. Bei den Kleinen sorgt der Wasserlauf, der von einem alten Wasserrad gespeist wird für Spaß und Erfrischung im Sommer. Im Sommer ist natürlich auch das Freibad West die Anlaufstation für alle Wasserratten. Pegnitztal West – Stadtportal Nürnberg (nuernberg.de)

Plantschen am Wöhrder See

Unterhalb des „Noricus“ liegt die „Wasserwelt“ am Wöhrder See. In der Badebucht kann hier in den Sommermonaten gebadet werden. Abenteuerlicher ist es natürlich durch den Goldbach zu waten, der hier in den See mündet. Hier können kleine Forscherinnen und Forscher nach Lust und Laune die Pflanzen- und Amphibienwelt des Bachlaufs erkunden. Ein besonderes Erlebnis für die Kleinen ist der Wasserspielplatz mit seinen Schleusen. Für Sportskanonen jeder Altersgruppe gibt´s tolle Trainingsmöglichkeiten auf dem Bewegungspark für alle Generationen. Wasserwelt Wöhrder See – Stadtportal Nürnberg (nuernberg.de)

 

Offene Treffs & mehr in den Kinder- und Jugendhäusern

Jede Menge Spiel und Spaß findest Du die Woche über in den Kinder- und Jugendhäusern. Hier kannst Du Dich mit Freunden und Freundinnen treffen und ziemlich sicher findest Du dort auch neue Freundinnen oder Freunde.

Für Deine Freizeit locken der offene Treff, Spiel und Sport, Gruppen, Veranstaltungen, Ferienprogramme, Ausflüge und spannende Projekte. Im Bistro der Kinder- und Jugendhäuser lässt es sich bei guter Musik und einem Getränk toll quatschen. Du kannst aber auch eine Runde Billard oder Kicker spielen, im Internetcafe chatten oder die Playstation nutzen.

Die Angebote sind sehr unterschiedlich und vielseitig, sodass für jede/n etwas dabei ist: Kinder- und Jugendhäuser in Nürnberg – Kinder und Jugendliche in Nürnberg (nuernberg.de)

Elf Jugendtreffs und der Bus der mobilen Jugendarbeit warten auf Dich!

Die elf über das Stadtgebiet verteilten Jugendtreffs der Stadt Nürnberg sowie die Mobile Jugendarbeit laden Jugendliche und junge Erwachsene zwischen circa 12 und 21 Jahren aus den jeweiligen Stadtteilen herzlich ein. Komm während des offenen Treffs einfach vorbei und schau, was geboten ist!

Auf den Seiten der Jugendtreffs findest Du weitere Informationen, die Adresse und die Öffnungszeiten. Jugendtreffs in Nürnberg – Kinder und Jugendliche in Nürnberg (nuernberg.de)

Abenteuer Aktivspielplatz

Aktivspielplätze, Abenteuerspielplätze, Bauspielplätze und Naturspielplätze – meist kurz „Aki“ genannt – sind betreute Spiel- und Erlebnisräume für Kinder und Jugendliche zwischen sechs und vierzehn Jahren.

Gäbe es keinen Aki, müsste man ihn erfinden! Wo sonst können Kinder unter Anleitung in der Stadt zusammen in Ruhe spielen, sägen, hämmern, Hütten bauen, auf Bäume kraxeln, gärtnern, Tiere betreuen, Feuer machen, gemeinsam musizieren, Theater spielen, kochen und essen? Die Kinder haben die Freiheit zu kommen und gehen wann sie wollen – ohne Zwang, ohne Anmeldung und ohne Eintritt zu bezahlen. Gibt es mal Fragen oder auch einen nicht lösbar scheinenden Konflikt, dann sind die Betreuerinnen und Betreuer des Aki für die Kinder da!

In Nürnberg gibt es 16 (!) „Aki´s“ und jeder Aki unterscheidet sich ein wenig von den anderen. In den Schulferien gibt es auf den meisten Akis ein tolles Ferienprogramm. Welcher Platz in der Nähe ist, das erfährt man in der Liste der Akis. Die aktuellen Programme stehen auf den Webseiten:  Aktivspielplätze für Kinder in Nürnberg – Kinder und Jugendliche in Nürnberg (nuernberg.de)

Spaziergang zur Straße der Kinderrechte

Alleine, mit Freunden oder bei Eurem nächsten Familienspaziergang im Stadtpark könnt Ihr auf der Straße der Kinderrechte auf neun Stationen spielerisch erfahren, welche Rechte Ihr als Kinder habt. Ziel dieses Projektes der Kinderkommission ist es, Klein und Groß über Kinderrechte aufzuklären und damit aktiv für deren Umsetzung einzutreten. Wenn Du nun den von Süden nach Norden ausgerichteten Weg inmitten des Nürnberger Stadtparks entlangläufst, kannst Du aktiv die Stationen nutzen – und Dir dabei Deine Rechte vor Augen führen lassen. Straße der Kinderrechte im Nürnberger Stadtpark – Kinder und Jugendliche in Nürnberg (nuernberg.de)

Einen wunderschönen Sommer wünscht Euch Euer Stab Familie 🙂

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bildnachweis: Karin Behrens, Stadt Nürnberg/Jugendamt, Christine Dierenbach/Stadt Nürnberg