6. Dezember

von | 6. Dezember 2020 | Sagen Sie mal…

Was macht das Christkind ohne seinen Markt?

Mit dem feierlichen Prolog eröffnet das Nürnberger Christkind alljährlich am Freitag vor dem 1. Advent den Nürnberger Christkindlesmarkt. Auftritte auf dem Markt und der Kinderweihnacht, die Märchenstunden im „Sternenhaus“ und mehr als 150 weitere Termine in karitativen Einrichtungen, Besuche in Altenheimen, Kindergärten, Behinderteneinrichtungen und Krankenhäusern zählen zu seinen Aufgaben. Wegen der Corona-Bestimmungen gibt es dieses Jahr keinen Christkindlesmarkt und ein Großteil der Auftritte in diesem Jahr entfallen.

 

Die 18-jährige Benigna Munsi ist das Nürnberger Christkind 2019/2020

Benigna hat dieses Jahr ihr Abitur gemacht und studiert Schauspiel in Passau.

Wir durften sie für unseren Adventskalender interviewen:

Benigna, wie geht es Dir gerade?
Mir geht es gut, Dankeschön. Ich besuche die Athanor Akademie in Passau für Schauspiel und vertiefe mich gerade weiter und weiter in mein Studium.

 

 

 

 

Was macht das Christkind in diesem Jahr ohne seinen Markt?

Das Christkind hat natürlich trotzdem allerlei zutun… Weihnachten fällt schließlich nicht einfach aus, also müssen die Geschenke verpackt, Plätzchen verziert und Engelchen rausgeputzt werden. Außerdem habe ich auch noch eine besondere Aufgabe übernommen: Mit dem digitalen Adventskalender will ich allen Menschen eine wunderschöne Weihnachtszeit bescheren. Bis Heiligabend wird das Christkind mit Weihnachtsgeschichten, Gedichten und Bastelideen auf die Festtage einstimmen:
https://www.christkindlesmarkt.de/das-christkind/adventskalender/24-tage-mit-dem-nurnberger-christkind-1.10608843
Lasst Euch ab dem 1. Dezember verzaubern und öffnet jeden Tag um 17 Uhr ein Türchen.

Zudem hält das Christkind ab Montag, 30. November, zweimal die Woche eine Telefonsprechstunde für Kinder ab. Jeweils montags und mittwochs von 15 bis 16 Uhr beantworte ich am Telefon unter der Nummer 09 11 / 2 31 – 2 37 77 Fragen der Anruferinnen und Anrufer.

 


Wie wirst Du Weihnachten feiern?

Wahrscheinlich daheim bei und mit meiner Familie. Schließlich ist es auch das Fest der Familie und Liebsten.

Hast Du eine Botschaft für die Nürnberger Kinder?

Liebe Kinder, ich weiß es mag Euch schwerfallen, dass ihr gerade nicht mit allen euren FreundInnen zusammen sein könnt oder eure Großeltern nicht besuchen dürft, aber nun geht es darum aufeinander aufzupassen, deshalb malt oder bastelt doch etwas Schönes für diese Menschen um ihnen zu zeigen, wie sehr ihr sie vermisst.

 

 

 

Alles über das Nürnberger Christkind erfahrt Ihr unter https://www.christkindlesmarkt.de/das-christkind

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bildnachweis: Christine Dierenbach, Uwe Niklas, Daniele Fischer / CTZ Nürnberg