„Wir gehen dorthin wo Menschen sind!“ – Beauftragte für Chancengleichheit auf dem Arbeitsmarkt auf gemeinsamer Spielplatztour

von | 30. Juli 2021 | Familie und Beruf - Alles gut vereinbar?!, Miteinander leben, streiten, wachsen

„Das ist ja super, dass Sie hier sind und wir einfach Fragen stellen können. Bisher habe ich gedacht, dass die Agentur für Arbeit und das Jobcenter nur hinter Computern sitzen und vom Schreibtisch aus beraten.“ oder: „Tolle Idee und danke für die Pixibücher und Flyer zum Wiedereinstieg. Könnten Sie vielleicht auch mal bei uns in der KiTa eine Veranstaltung für Eltern zum Thema „Job und Kinderbetreuung“ machen?“… So oder ähnlich klangen die Rückmeldungen der Mütter und im Einzelfall auch Väter, die zu hören waren.

 

Im Juni tauschten Claudia Köster (Agentur für Arbeit) und Kristin Gannott (Jobcenter Nürnberg) für einige Tage Ihren Bürostuhl gegen den Fahrradsattel und waren auf Nürnberger Spielplätzen unterwegs. Sie sind Beauftragte für Chancengleichheit und gehen neue Wege in der Beratungsarbeit.

Sie radelten dahin wo die Mütter und jungen Familien anzutreffen sind. So entstanden zwischen Schaukeln und Rutschen unverbindliche Beratungen rund um das Thema Wiedereinstieg in den Beruf.

 

 

Vor allem Frauen haben es nach einer Familienpause, beim Wiedereinstieg ins Berufsleben nicht leicht. Bei der Spielplatzaktion wurde direkt auf Mütter, und auch auf Väter zugegangen, um die wichtigsten Fragen und Bedenken zu klären: Kinderbetreuungsangebote, Auffrischen der beruflichen Kenntnisse sowie mögliche finanzielle Förderungen für Familien oder Alleinerziehende. Außerdem unterstützen die beiden Beraterinnen beim Bewerbungsprozess um eine neue Arbeitsstelle.

 

Während Frau Köster und Frau Gannott mit den Eltern ins Gespräch kamen und die Leistungen der Agentur für Arbeit und des Jobcenters vorstellten, stöberten die Kinder neugierig im mitgebrachten Vorlesekoffer oder schmökerten in den Pixibüchern zum Thema „Mama geht arbeiten“ oder ähnlichen.

 

 

Dabei haben sich viele interessante Gespräche ergeben und manche Visitenkarte wurde verteilt. Nur für einzelne Kundinnen waren sie auch eine willkommene „Klagemauer“ über Frusterlebnisse mit den „Behörden“ in der Vergangenheit. Insgesamt gesehen überwog eindeutig das positive Feedback der oftmals angenehm überraschten Mütter und Väter.

Die Aktion geht auch im August noch weiter und hat das Ziel, nach der langen Corona-Zwangspause Menschen wieder direkt zu erreichen und für den Arbeitsmarkt zu gewinnen.

 

Kontaktdaten:
Claudia Köster – Telefon 0911 529 5004                           Kristin Gannott – Telefon 0911 5866 551
Claudia.Koester3@arbeitsagentur.de                                 Kristin.Gannott@jobcenter-ge.de

Frau Köster und Frau Gannott können Sie auch bald auf dem neuen Videoclip des Bündnisses für Familie zum Thema Wiedereinstieg, im Rahmen des Projekts „Eltern (werden) in Nürnberg“, sehen:
Eltern (werden) in Nürnberg – Bündnis für Familie (nuernberg.de)

Der BR hat in der Abendschau darüber berichtet: https://www.br.de/mediathek/video/nuernberg-berufsberatung-am-spielplatz-av:60d58324b67c300007459327

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bildnachweis: Agentur für Arbeit Nürnberg, Kristin Gannot, Claudia Köster, Karin Behrens