Wellness – Familienevent zu Hause

von | 22. Februar 2021 | Freizeit!!!

Letzten Freitag fragten wir unsere beiden Töchter (6 und 11 Jahre), was sie sich denn für‘s Wochenende wünschen. Die Antwort war: „Einen richtig schönen Wellnessabend machen“. Sie hatten das wohl in einer Fernsehsendung gesehen und so sammelten wir gemeinsam Ideen, was man bei so einem Wellnessevent alles machen könnte. Am Samstag setzten wir ihr Vorhaben dann gleich in die Tat um.

 

Die richtige Atmosphäre

Auf ihrem Handy suchte unsere große Tochter nach passender Wellnessmusik. Wir stellten Duftlampen mit ätherischen Ölen auf, zündeten einige Kerzen an und dunkelten das Licht ab.

 

 

Sauna, Dampfbad oder Duft- und Entspannungsbad

Wir haben vor einigen Jahren eine Dampfdusche in unser Bad eingebaut. Damit kann man ein Dampfbad nehmen oder auch normal duschen. Das Ganze nimmt nicht viel mehr Platz ein, als eine normale Dusche und wenn man sich mag, findet man zu zweit darin Platz. Wir haben uns beim ersten Gang mit Salz eingerieben und beim Zweiten dann mit Honig, das macht eine richtig schön weiche Haut. Wenn ihr kein Dampfbad oder auch keine Sauna zuhause habt, könnt ihr auch ein gemütliches Bad in der Wanne mit feinen Zusätzen genießen oder eine ausgiebige heiße Dusche mit Salzpeeling. Und zum Abkühlen und Durchatmen bietet sich der Balkon an. Leider war der Schnee der Vortage schon wieder geschmolzen. Wenn bei Eurem Wellnesstag Schnee liegt, könnt ihr ausprobieren, wie es sich anfühlt, barfuß durch den Schnee zu laufen oder sich mit Schnee einzureiben.

 

Hot Stone

Vielleicht habt ihr schonmal eine Hot Stone Massage bekommen? Auch zu Hause geht das ganz einfach. Ihr braucht einige flache Steine, die ihr im Backofen auf 60 Grad erwärmt. Die zu massierende Person legt sich auf ein Handtuch auf den Boden (oder aufs Sofa oder Bett). Zuerst sollte der Rücken mit etwas Massageöl eingerieben werden, danach könnt ihr die Steine auf den Rücken legen. Unbedingt solltet ihr immer vorher testen, ob die Temperatur passt. (Am besten geht das auf der Innenseite eures Unterarms). Dann schön einwirken lassen und genießen.

 

 

Massage

Meine Kinder lieben es, massiert zu werden. Im Gegenzug dazu bekommen danach auch Mama oder Papa eine Rückenmassage. Größere Kinder bekommen das prima hin, kleinere können einfach mit den Füßen über den Rücken von Mama oder Papa laufen, auch das tut richtig gut.

 

Gesichtsmaske

Gesichtsmasken in allen Formen und Farben gibt es in jeder Drogerie. Meine Tochter hatte eine Schokoladenmaske, die der absolute Renner war. Ansonsten gehen Gurkenscheiben immer – damit könnt ihr auch richtig lustige Fotos machen – als Erinnerung an einen richtig entspannten und gemütlichen Abend.

 

Mein Fazit: Es war ein richtig schöner Abend und die Kinder haben engagiert mitgemacht. Wir alle haben es sehr genossen und freuen uns schon auf den nächsten Wellnessabend zu Hause.

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bildnachweis: Rawpixel, Eva Didion