„We integrate“, so heißt ein Nürnberger Verein, der Integration voranbringen will und sich für ein friedliches, demokratisches und respektvolles Miteinander einsetzt. Priscilla Hirschhausen gehört dazu, sie erzählt uns hier im Familienblog mehr davon:

„Es gibt verschiedenste Projekte, in denen wir Menschen zusammenbringen und Geflüchteten und anderen MigrantInnen die Integration erleichtern möchten. Zwei aktuelle will ich kurz vorstellen: „We connect“ und „We sport online“:

Bei „We connect“ ist die Grundidee eine App, die Menschen hilft, zueinander zu finden und gemeinsam etwas zu unternehmen. Die Idee geht zurück auf eine Studie des Instituts für Soziale und Kulturelle Arbeit Nürnberg (ISKA), die vor einigen Jahren durchgeführt wurde: Dabei stellte sich heraus, dass sich Geflüchtete viel mehr Kontakt zu Einheimischen wünschten. Drei Personen aus unseren Reihen – aus Deutschland, aus Dubai, aus Syrien – haben ein Team gebildet, dass diese App nun vorbereitet.

„We sport online“ wendet sich an Mädchen und Frauen: „Das Projekt ermöglicht, immer mittwochs um 18:00 Uhr gemeinsam Sport zu machen, angeleitet von ehrenamtlichen Anleitern, die wir hierfür gefunden haben. Viele sind mit Spaß dabei!“

Diversität in den verschiedenen Teams, das sei es, was „We integrate“ pflegen wolle – und immer so, dass Beteiligte ein „Wow“-Erlebnis hätten und „gedeihen und funkeln“ könnten.

Ab dem 15.10. ist Priscilla Hirschhausen bei „We integrate“ mit 20 Wochenstunden angestellt, Gelder der Aktion Mensch machen es möglich.
Der Verein selber ist mittlerweile von 7 Gründungsmitgliedern auf 43 Mitglieder angewachsen, 40 Ehrenamtliche bringen sich in Projekten und Öffentlichkeitsarbeit ein.

Um diesen Ehrenamtlichen für ihr Engagement zu danken, hatte der Verein sich etwas Besonderes ausgedacht: Ein Get-together mit Musik und guten arabischen Speisen von einem Cateringservice, mit dem sich zwei Migrantinnen selbständig gemacht haben. Priscilla Hirschhausen berichtet, dass die Ehrenamtlichen heute noch von diesem Fest im KollektivJardin in Muggenhof, hinter dem Naturfreundehaus, schwärmen.

Diese Idee wurde kürzlich von der Jury, die halbjährlich das „Nürnberger Herz“ vergibt, mit einem Preisgeld bedacht. Das „Nürnberger Herz“ ist eine Auszeichnung, die die Tucher-Brauerei gestiftet hat.

We integrate e.V. stellt sich hier im Netz vor:
https://www.we-integrate.de/

und hier kann man mehr erfahren über die Auszeichnung „Nürnberger Herz“, für die laufend Initiativen und Vereine vorgeschlagen werden können, die ihren Ehrenamtlichen auf originelle Weise „Dankeschön“ sagen:
https://www.nuernberg.de/internet/nuernberg_engagiert/nbgerherz.html

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bildnachweis: We integrate e.V., We integrate e.V.