„Respekt voreinander – denn es geht nur miteinander in unserer Stadt!“ – Ein Interview und ein Rezept von Christian Vogel

von | 5. Juli 2021 | Miteinander leben, streiten, wachsen, Sagen Sie mal…

Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern eine hohe Lebensqualität in Nürnberg zu schaffen: Das ist erklärtes Ziel von Christian Vogel, unserem 3.Bürgermeister. Dabei verantwortet er seit 2014 einen großen Geschäftsbereich, der den Alltag von Klein und Groß ständig berührt. Zwischen zwei Termin beantwortet er uns kurz ein paar Fragen dazu für den Familienblog.

Herr Vogel, zu Ihrem Geschäftsbereich gehören auch die Nürnberger Bäder, das Max-Morlock-Stadion, der Tiergarten: Orte, die für die Freizeitgestaltung Nürnberger Familien sehr wichtig sind! Gibt es darunter einen Ort, den Sie selber in Ihrer Freizeit besonders gern besuchen?

Puh, was soll ich da antworten… es gäbe ja noch so viele weitere, nicht genannte Plätze mit hohem Freizeitwert: Der Wöhrder See, die Hallerwiese… aber eigentlich ist mein Lieblingsort ganz klar das Max-Morlock-Stadion – vor allem, wenn der „Club“ gewinnt!
Und ja, ich finde auch, dass das Stadion ein toller Ort für Familien ist. Mit der ganzen Familie kann man dort jetzt wieder Führungen besuchen, zum Beispiel auch im Rahmen von Kindergeburtstagen. Ich denke daran, dass ich selber den Club schon vor gefühlten 50 Jahren das erste Mal mit Papa und Bruder besucht habe und dann immer, immer wieder. Gemeinsam 90 Minuten lang zu fiebern und die Spannung zu erleben, wenn der 1.FCN in Führung liegt – das sind unvergessliche Gemeinschaftserlebnisse!

 

 

Sie sind auch für SÖR und den Außendienst Nürnberg zuständig, das heißt: Für alle Dienstleistungen der Stadt rund um Straßen, Plätze, Grünanlagen, öffentliche Toiletten. Wo gibt es aktuell, im Sommer, die größten Herausforderungen für Ihre Mitarbeitenden?

Ich will mich mal auf zwei Beispiele beschränken, die Familien tangieren, neben vielen anderen Herausforderungen:

Fahrrad- und Fußgängerwege

Wir bauen im Moment massiv Fahrrad- und Fußgängerwege aus, gerade im Sinne der Barrierefreiheit und der sicheren Mobilität für Alle. Aber das heißt auch: Es gibt gerade eine Vielzahl von Baustellen, die Mitarbeitenden und Verkehrsteilnehmern viel abverlangen, um die Sicherheit unserer kleinsten und jüngsten Bürgerinnen und Bürger zu gewährleisten. Vorsicht im Interesse der Kinder, das ist ein großes Thema.

Vermüllung der Grünanlagen

Aber ein Riesenthema ist aktuell leider auch die Vermüllung in unseren Grünanlagen! Familien sollten wissen, dass – bevor Familien die Parks genießen können, nämlich sonntags früh um 6 Uhr! – SÖR und die Helfer von NOA schon alles Grün durchkämmen, um Müll zu sortieren und zu beseitigen. Stellen Sie sich vor, dass pro Wochenende 15 Tonnen Müll im öffentlichen Grün hinterlassen werden!

Ich will damit sagen: Unsere Parks sind für Alle da und Jeder ist willkommen, um zu feiern, Picknick zu machen, sich zu treffen. Aber Jeder soll bitteschön seine Abfälle auch wieder mitnehmen, wenn sie schon nicht mehr in die vorhandenen Müllbehälter passen!

 

Was können denn aus Ihrer Sicht Nürnbergs Familien dazu beitragen, dass unser Öffentlicher Raum attraktiv für Alle bleibt: Haben Sie Tipps, die Sie Eltern und Kindern weitergeben möchten?

Wenn ich eben vom Liegenlassen des eigenen Mülls sprach, dann meine ich am wenigsten unsere Kinder. Kinder haben meist ein ausgeprägtes Gefühl dafür, dass das nicht OK ist.

Es sind meist Erwachsene, vor allem jüngere Erwachsene und an die richte ich meinen Appell: Zeigt Respekt voreinander! Das betrifft nicht nur die Müllvermeidung, sondern auch andere Verhaltensweisen im öffentlichen Raum: Ich sollte zum Beispiel das mitgebrachte Radio nicht so laut aufdrehen, dass sich Andere belästigt fühlen.

Ohne Rücksichtnahme geht es nicht in einer Stadtgesellschaft und dazu kann man in der Familie viel einüben.

 

 

In den sozialen Medien geben Sie regelmäßig Einblick in Ihr großes Arbeitspensum – aber auch in Ihre Küche, wenn Sie wieder mal was Leckeres gebacken haben. Verraten Sie uns ein Rezept?

 

Nusszopf

Zutaten Hefeteig

  • 500 g Mehl
  • 200 g Milch
  • 30 g frische Hefe
  • 60 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 2 Eier (Gr. M)
  • 5 g Salz
  • evtl. etwas Zitrone und Vanille

Zutaten Nussfüllung

  • 150 ml Milch
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 250 g gemahlene Haselnüsse
  • 100 g Löffelbiskuits
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz

Zutaten Glasur

  • 100 g Puderzucker
  • ½ Zitrone (Saft der Zitrone)
  • 30 g gehackte, geröstete Haselnüsse

Und so geht es….

Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Hefeteig zubereiten:

  • Milch etwas erwärmen (lauwarm!), Hefe und Zucker darin auflösen.
  • Mehl auf die Arbeitsfläche oder in eine Rührschüssel und Mulde in der Mitte formen.
  • Milch und Ei in die Mulde hineingeben.
  • Nach und nach Ei und Milch unter das Mehl rühren.
  • Am Schluss alles verkneten, Butter und eine Prise Salz hinzufügen und nochmal kneten.
    Wenn der Teig zu feucht ist, noch etwas Mehl einarbeiten.
  • Teig zum Gehen in eine Schüssel geben und mit einem Geschirrtuch abdecken und 45 Minuten an einen warmen Ort geben.
  • Teig noch einmal kneten und wieder für 20 Minuten ruhen lassen.


Nussfüllung zubereiten:

Löffelbiskuit im Mixer fein mahlen. Milch mit dem Zucker und dem Vanillezucker aufkochen lassen. Die gemahlenen Haselnüsse hinzufügen und mit Zimt und Salz mischen, zuletzt die Löffelbiskuit-Brösel dazugeben und alles miteinander mischen.

Fertigstellen:

Den Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche circa 30 × 40 cm ausrollen. Die Nussfülle darauf verstreichen und den Hefeteig vorsichtig aufrollen.

Ich gebe meinen immer in eine Kastenform, muss aber nicht sein.

45 Minuten backen.

Gutes Gelingen!

 

 

 

Hier können Sie mehr über Christian Vogel und seine Zuständigkeiten lesen:
https://www.nuernberg.de/internet/stadtportal/dritter_buergermeister.html

https://online-service2.nuernberg.de/dodb/Verwaltungsstruktur.aspx?view=~/kxp/orgdata/default&orgid=b4b08b24-fcc9-4672-a7e3-04695f252f5d&AspxAutoDetectCookieSupport=1

Und hier geht`s zur Homepage des Max-Morlock-Stadions:
https://www.stadion-nuernberg.de/

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bildnachweis: Doris Reinecke, Christian Vogel