Ostereier natürlich färben

von | 19. März 2021 | Freizeit!!!

Bald ist es wieder soweit und Ostern steht bereits vor der Tür. Da dürfen die bunt gefärbten Eier natürlich nicht fehlen. Schließlich sind diese jedes Jahr DER Hingucker auf der festlich geschmückten Ostertafel. Die Eier schillern in vielen verschiedenen Farben, ob schimmernd oder matt, bemalt oder mit Aufklebern verziert – der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Zuhause können die Eier ganz einfach mit natürlichen Zutaten gefärbt werden. Das ist nicht nur kinderleicht, sondern auch umweltfreundlich und macht jedem großen Spaß!

Rote Eier

Ihr braucht:

  • Hartgekochte Eier
  • Rote Beete (Saft oder Rübe)
  • Essig
  • Einen alten Kochtopf

So geht’s:

  1. Zuerst werden die Eier hartgekocht und kurz abgekühlt.
  2. Danach den Rote Beete-Saft im Kochtopf kurz erhitzen. Wenn Ihr eine Rübe verwendet, könnte Ihr diese mit der Schale kleinschneiden und mit heißem Wasser übergießen und kurz köcheln lassen. Vorsicht: Die rote Farbe färbt extrem, deshalb ist es gut, Handschuhe beim Schneiden zu verwenden.
  3. Sobald der Saft warm ist, gebt einen Schuss (ca. 1 Esslöffel) Essig mit hinein.
  4. Nun kommen die Eier dazu: Legt sie vorsichtig in den Topf. Sollten sie nicht ganz mit der bunten Flüssigkeit bedeckt sein, am besten regelmäßig wenden.
  5. Die Eier könnt Ihr rausnehmen, sobald Euch die Farbe und Intensität gefällt. Trocknen könnt Ihr die Eier auf Küchenpapier oder alten Zeitungen, passt aber auf, dass diese nicht abfärben.

Gelbe Eier
Ihr braucht:

  • Hartgekochte Eier
  • Kurkuma
  • Kamillentee-Beutel
  • Essig
  • Eine alte Schüssel

So geht`s:

  1. Auch hier braucht Ihr zunächst hartgekochte Eier.
  2. In die Schüssel füllt ihr heißes Wasser (ca. 200 ml) und gebt 2-3 Kamillentee-Beutel mit dazu.
  3. Danach kommen 2 Teelöffel Kurkuma und ein Schuss Essig zum heißen Wasser. Je mehr Kurkuma Ihr verwendet, desto intensiver wird die Farbe.
  4. Genau wie bei den roten Eiern ist es wichtig, die Eier ganz mit Flüssigkeit zu bedecken oder sie regelmäßig zu wenden, damit die Färbung gleichmäßig entsteht.
  5. Auch hier könnt Ihr die Eier so lange einfärben, bis Euch der Farbton gefällt und anschließend gut trocknen lassen.

Für weitere Farben können folgende Farben verwendet werden:
Braun/Orange: Zwiebelschalen
Helles Blau: Heidelbeeren
Grün: Matcha-Tee oder frischer Spinat
Violett: Holunderbeerensaft

Viel Spaß beim Ausprobieren!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bildnachweis: Emilia Ende