“Nur gemeinsam sind wir stark!” – im Gesamt-Eltern-Beirat Kita e.V.

von | 26. April 2019 | Eltern werden, Eltern sein, Miteinander leben, streiten, wachsen, Sagen Sie mal…

Uwe Kriebel ist 40 Jahre alt und verdient seinen Lebensunterhalt in der Behindertenhilfe.
Das Familienleben, so sagt er, sei “gerade etwas sehr turbulent!”. Kein Wunder: Die Tochter ist 6 Jahre alt und besucht die Grundschule, erst vor 2 Monaten ist ein Sohn dazu gekommen.
Trotz aller Turbulenzen bleibt er ehrenamtlich engagiert als 2. Vorsitzender des Vereins “Gesamt-Eltern-Beirat Kindertagesstätten e.V.”

“Ich bin auf den GEB-Kita vor einigen Jahren gestoßen, als es ein Problem in der Kita meiner Tochter gab. Dort gab es so viel fundiertes Wissen und so wertvolle Infos, dass ich gerne Kontakt gehalten habe. Was mir das Wichtigste war: Dort arbeiten Menschen mit, die ihr Herzblut dafür geben, dass es den Kindern gut geht.
Ich wurde dann irgendwann auch angesprochen, ob ich mich nicht in den Vorstand wählen lassen möchte und so bin ich dazu gekommen – zunächst als Beisitzer.

Der GEB-Kita versteht sich als Lobby für Kinder, er will den Kleinsten eine Stimme geben. Außerdem will er dazu beitragen, dass das Miteinander in der Kita gut gelingt. Eine hohe Qualität der Arbeit in Kindertagesstätten ist uns ebenso wichtig, wie gute Rahmenbedingungen”.

Der GEB-Kita ist ein Verein, dessen Mitglieder Elternbeiräte aus Kitas, engagierte Eltern oder Unterstützer der Arbeit sind. Er bietet Eltern Seminare und Möglichkeiten zum Austausch, gibt regelmäßige Infos heraus und organisiert Veranstaltungen oder wirkt z.B. auch am Weltkindertag mit.

 

Uwe Kriebel weiß, dass sich viel verändert hat in der Arbeit von Elternbeiräten in Kitas:

“Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf funktioniert für viele Eltern eigentlich nicht so richtig, auch wenn sich viel getan hat – zum Beispiel in der Veränderung von Öffnungszeiten, für die wir uns auch eingesetzt haben. Aber oft scheuen die Eltern davor, sich in ihrer knappen Freizeit noch irgendwo zu engagieren.
Dabei hat sich die Verantwortung von Elternbeiräten schon sehr zum Positiven verändert: Früher trugen sie ja Mitverantwortung bei der Organisation und Abrechnung von Mahlzeiten in der Kita – mit dieser Überlastung ist Schluß, jetzt ist es allemal besser!
Das gängige Bild ist bei Manchen noch, Elternbeiräte seien für Kaffee und Kuchen zuständig. Das stimmt nur sehr eingeschränkt! Elternbeiräte sind wichtige Bindeglieder zwischen Kindern, Erziehern und Eltern.

Nicht zu vergessen: In Nürnberg wird der GEB-Kita nicht nur von der Stadt gefördert, er ist auch ein anerkannter Interessenvertreter. Wir haben zum Beispiel einen Sitz im Jugendhilfeausschuss des Stadtrates, sind in der Kinderkommission und einer Vielzahl von Arbeitskreisen vertreten. Schön, wenn man etwas bewirken kann!
Kinder sind doch die Basis unserer Gesellschaft. Da, finde ich, kann ich doch nicht sagen “lass mir meine Ruhe”, sondern will mich engagieren!

Eltern sollten sich wirklich trauen, sich für ihre Kinder einzusetzen. Eine Überlegung von uns ist, in nächster Zeit einen “Kindergartenstammtisch” ins Leben zu rufen, um miteinander ins Gespräch zu kommen und sich mit Fachleuten aus unterschiedlichen Bereichen auseinander zu setzen. Erste Ideen dazu gibt es schon!”

Der GEB-Kita engagiert sich, wie viele Gruppen, Einrichtungen und Unternehmen, im Bündnis für Familie für ein familienfreundliches Nürnberg.

Viele interessante Infos für Kinder und Eltern finden sich auf der Homepage
https://gebnuernberg.de/index.php?id=30
oder auf der Facebookseite des Vereins.
Wer zu den Sitzungen kommen will, ist herzlich willkommen! Bitte vorher kurz eine Mail senden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Bildnachweis: Doris Reinecke