Kultur mal anders

von | 20. Mai 2020 | Freizeit!!!

 „Kultur ist alles, was nicht Natur ist.“ oder „Was der Mensch macht, sich ausdenkt, sagt und erschafft, ist Kultur.“
 
Das sind mögliche Definitionen, aber was genau „Kultur“ ist und was eben nicht lässt sich kaum bestimmen. Es gibt keine einheitliche Begriffsbestimmung und selbst das Internet hat keine eindeutige Antwort parat.
 
Trotzdem kann sich jeder unter dem Begriff etwas vorstellen: Konzerte, Lesungen, Theaterstücke, Museumsbesuche und vieles mehr.
 
Jedoch sind wegen der Ausbreitung des Coronavirus die Kultureinrichtungen in Nürnberg geschlossen, müssen wir deshalb auf Kultur verzichten?
 
Natürlich nicht!
 
Das Team des Kulturhauptstadtbewerbungsbüros der Stadt Nürnberg schafft Abhilfe und veröffentlicht auf seinem YouTube-Kanal „N2025“ regelmäßig Kultur-Content, den man sich ganz bequem von Zuhause aus anschauen kann.
 
 
Um einen ersten Eindruck zu vermitteln stellen wir Euch hier ein paar der Videos vor!
 
1. Digitaler Chor-Auftritt
Die knapp 30 Sängerinnen und Sänger des Nürnberger Jazzchors „Singin‘ Off Beats“ zeigen uns, dass gemeinsames Singen auch online gehen kann und begeistern mit einem digitalen Chor-Auftritt.
 
Singin‘ Off Beats – All Night Long:
https://www.youtube.com/watch?v=I47LWUCpDXo
 
2. Virtuelle Atelierführung
Wenn der Museumsbesuch fehlt, kann dieses Video abhelfen.
Die Malerin und Bildhauerin Karla Köhler nimmt uns mit auf eine virtuelle Atelierführung durch den „Kunstkeller“, ihren Arbeitsplatz im Atelier- und Galeriehaus Defet in Nürnberg.
 
Hier geht es zum ganzen Video:
https://www.youtube.com/watch?v=BcMlLSSSe3s
 
3. Poetry Slam am Küchentisch
Die 25-jährige Maron Fuchs trägt uns aus ihrer Küche den Poetry Slam „Große Mädchen weinen nicht“, der viel mehr davon handelt, dass große Mädchen sehr wohl und zum Glück noch weinen, vor.
 
Maron Fuchs – „Große Mädchen weinen nicht“:
https://www.youtube.com/watch?v=rP2yFDrAMuQ
 
4. Lyrik von Zuhause
Die Nürnberger Schriftsteller Tessa Korber und Elmar Tanner tragen einen Krisentext, geschrieben von Tessa Korber, zur aktuellen Situation vor. Es geht um unklare Annahmen, unbewiesene Behauptungen und vor allem darum, was sie nicht tun.
 
Tessa Korber & Elmar Tannert – Es Wird Einmal:
https://www.youtube.com/watch?v=9j3z72m3cQg
 
5. Kunst aus dem Wohnzimmer
Die Nürnberger Illustratorin und Designerin Elisaweta Sliwinska zeigt uns in einem Video wie Eltern mit ihren Kindern einzigartige und kreative Fische zeichnen können.
 
 
6. Theater in den eigenen vier Wänden
Das Theater Salz und Pfeffer aus Nürnberg hat als Entschädigung für das entfallene Handpuppen-Theaterstück „Das schönste Ei der Welt“ von Helme Heine dieses kurzerhand als verkürzte Sonderedition vor der Kamera vorgeführt. Vorhang auf!
 
Theater Salz und Pfeffer – Das schönste Ei der Welt:
https://www.youtube.com/watch?v=WHOUHk_9XF0
 
 
Hier geht es zum YouTube-Kanal „N2025“ des Bewerbungsbüros zur Kulturhauptstadt Europas 2025 der Stadt Nürnberg:
https://www.youtube.com/channel/UCMgtpzcw72fK8EJlk_6kDWQ/

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Bildnachweis: Kulturhauptstadtbewerbungsbüro Nürnberg, Adobe Stock