Homeschooling in der Grundschule – die Expertenrunde

von | 12. Februar 2021 | Miteinander leben, streiten, wachsen, Sagen Sie mal…

Wie geht das, wenn die Eltern zu Hause arbeiten und die Kinder eigenständig ihre Aufgaben erledigen müssen? Ich weiß es nicht. Warum also nicht diejenigen fragen, die es wissen müssen? Ich habe zwei Homeschooling-Superhelden befragt. Beide besuchen die Dr.-Theo-Schöller-Schule und den Schnieglinger Hort:

Ketchup-Hero, 9 Jahre alt und in der 3. Klasse
Superdickkopf, 7 Jahre alt und in der 1. Klasse

Wie erlebt ihr die Corona Situation? Ist sie euch unheimlich, oder nehmt ihr es eher locker?

S: Manchmal gut und manchmal schlecht. Mir macht es nichts aus, es nervt nur.

K: Eher locker nehme ich, das man in den Läden Masken tragen muss. Ich habe eher Angst davor, dass die Corona-Krise noch länger dauert.

Seid ihr mit dem Unterricht am Ende des Jahres trotz Maskenpflicht gut zurechtgekommen?

K: Ja.

S: Eigentlich ganz gut. Am Anfang durften wir die Masken am Tisch ja noch manchmal abnehmen. Dann mussten wir nur noch die Masken tragen, da hat man fast keine Luft mehr bekommen. Das ging aber auch noch, bis halt plötzlich an einem ganz normalen Schultag eine Meldung kam: Da hat die Lehrerin mitten im Unterricht gesagt, dass einer aus meiner Klasse Corona hat. Das war ganz blöd. Ich war eine Woche in Quarantäne. Dann wurde ich getestet, das war auch blöd. Da musste ich fünfmal würgen! Und dann kam das Testergebnis – negativ- dann konnte ich endlich wieder raus!

Seit einigen Wochen habt ihr jetzt wieder „Homeschooling“. Wie kommt ihr damit zurecht?

K: Es geht ganz gut, manchmal gibt es Probleme, weil man rausfliegt, oder der Bildschirm hängt.

S: Ich finde es eigentlich ganz gut. Dann muss ich nicht mehr stundenlang den Schulweg laufen. Nur zweimal die Woche, aber das nervt mich auch.

 

Wie sind die Onlinetreffen mit der Klasse? Freut ihr euch darauf?

K: Ja, schon. Ich finde es ganz schön, dass man die Klasse dann mal wiedersieht.

S: Nö, eigentlich nicht. Ich sehe ja immer nur die halbe Klasse und meine Freunde sind alle in der anderen Hälfte. Die sehe ich nicht mal.

Ihr bekommt einmal wöchentlich einen Stapel mit Aufgaben, die ihr dann eigenverantwortlich im Laufe der Woche bearbeitet. Wie findet ihr das?

K: Ich finde das ganz gut. Auch, dass es nach Tagen aufgeteilt ist. Sonst kann man sich nicht entscheiden, was man an welchem Tag macht.

S: Eigentlich ganz gut. Nur, dass mein kleiner Bruder mich immer stört und ich dann Fehler mache, nervt mich.

Fällt es euch leicht, die Aufgaben selbst zu machen, oder braucht ihr häufig Unterstützung?

S: Ne, weil ich bringe mir ja gerade die Sachen selbst bei. Ich frage immer! Wie soll man lernen, wenn man keine Lehrerin hat?

K: Ich brauche eher selten Unterstützung. Nur, wenn ich die Aufgaben nicht verstehe.

Was vermisst ihr am meisten im Lockdown?

K: Die Freunde!

S: Das ich meine Freunde nicht mehr gut treffen kann, wegen Corona. Und ich fand es auch blöd, das Silvester so doof war. Es gab nix! Das war ein ganz normaler Abend, vielleicht zwei Knaller, keine Raketen …

Macht es Sinn, dass wir uns gerade alle so einschränken?

K: Ja, ich finde schon, weil sich dann die Zahlen auch senken. Und desto wahrscheinlicher wird es dann, dass die Corona-Krise bald vorbeigeht.

S: Ja! Und ich finde es total blöd. Ich fand’s schöner, als es noch kein Corona gab.

Wie sind die Nachmittage ohne Hort?

K: Ich find sie nicht so geil, weil man im Hort ja viele Freunde hat.

S: Auch blöd! Man kann eigentlich nur rumsitzen und sich von seinem kleinen Bruder ärgern lassen. Im Hort würde ich jetzt mit meinen Freunden im Sportraum sein und Kunststücke üben. Oder im Tanzraum. Das ist viel besser.

Wofür habt ihr die viele freie Zeit genutzt?

S: Ich habe ein riesiges Bild von einem Auto angefangen. Das hängt bei mir an der Wand und das mache ich immer weiter. Das macht auch Spaß.

K: Hm, eigentlich ist mir die meiste Zeit langweilig.

Was müssen wir unbedingt machen, wenn das alles vorbei ist?

K: Ins Schwimmbad gehen, ganz viel Eis essen und ne Party!

S: Ne Party!

Habt ihr Tipps für die Erwachsenen?

S: Nein, eigentlich nicht.

K: Nicht so gestresst von dem Ganzen zu sein!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bildnachweis: Rawpixel