Homemade Preiselbeer-Himbeer-Marmelade

von | 27. Juli 2020 | Nudeln mit ohne Soße!

Wir beginnen mit einem kleinen Rätsel:
Viele können sich ihren Morgen nicht ohne sie vorstellen. Einige mögen sie eher rot, manche mögen sie eher gelb. Sie schmeckt süß und doch manchmal auch ein bisschen sauer. Sie klebt und wenn wir sie aus Versehen auf unser frisch angezogenes T-Shirt tropfen, können wir uns direkt umziehen!

Ihr ahnt es, ich rede von der famosen MARMELADE!

Ich liebe Marmelade in fast allen Varianten. Am schönsten finde ich es jedoch, wenn ich von der Verwandtschaft ein Glas selbstgemachte Marmelade geschenkt bekomme – man schmeckt sofort die frisch eingekochten Früchte und die Liebe, mit welcher die Marmelade gekocht wird.
Darum habe ich mich heute selbst daran gewagt, meine eigene Marmelade einzukochen. Und wie war ich erstaunt, es ist kein Hexenwerk!

Da ich rote Beeren liebe, habe ich mich für eine Preiselbeer-Himbeer-Kombination entschieden.

Dafür benötigt ihr:

• 1kg gesäuberte Preiselbeeren
• 1kg TK-Himbeeren aufgetaut (frische gehen natürlich auch)
• 1kg Gelierzucker 2:1
• einen großen Topf
• Twist-off-Gläser mit einer gesamten Füllmenge von 3kg (nehmt gerne ausgewaschene, alte, handelsübliche Marmeladengläser!)

Ich habe direkt eine große Menge gemacht, da ich selbst ein paar Gläser verschenken möchte. Ihr könnt euch natürlich auch erstmal an das halbe Rezept wagen!

Im ersten Schritt kochen wir alle Gläser und Deckel aus. Das ist wichtig, damit sich keine Bakterien im Glas halten können und die Marmelade lange haltbar bleibt. Die Gläser müssen ungefähr 10 Minuten im kochenden Wasser bleiben. Danach stellt ihr sie mit der Öffnung nach unten auf ein frisches Geschirrtuch. Achtung, heiß: Nehmt die Gläser mit einer Zange aus dem kochenden Wasser.

Die Deckel könnt ihr noch im Wasser liegen lassen, damit sie ganz heiß auf die befüllten Gläser aufgeschraubt werden. Legt auch eine Suppenkelle, mit welcher ihr die Marmeladenmasse in einen Messbecher umfüllt, in das kochende Wasser. So kann nichts schiefgehen.

Während die Gläser im kochenden Wasser sind, könnt ihr die Himbeeren, Preiselbeeren und den Zucker in einen großen Topf geben und ca. 10 Minuten kochen lassen. Wichtig ist, daneben stehen zu bleiben und stetig zu rühren. Die Marmeladenmasse sollte nicht hochkochen, das wird sonst eine Sauerei.

Nun dreht ihr die Gläser um und befüllt sie mit Hilfe eines Messbechers fast bis zum Rand. Die Marmelade muss direkt nach dem kochen eingefüllt werden, verliert also keine Zeit! Wichtig dabei ist, dass der Rand des Glases nicht mit der Marmelade in Berührung kommt, sonst könnte der Deckel nicht richtig schließen. Die heißen Deckel und das heiße Glas könnt ihr mit Geschirrtüchern festhalten. Sobald ihr die Gläser fest zugeschraubt habt, dreht ihr sie einmal auf den Kopf und lasst sie ungefähr 10 Minuten so stehen.

Dann könnt ihr die Marmeladengläser wieder umdrehen, auskühlen lassen, und… fertig!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bildnachweis: Lohner