Haltung zeigen! – Die Nürnberger Wochen gegen Rassismus

von | 18. März 2022 | Freizeit!!!, Miteinander leben, streiten, wachsen

Täglich erleben Menschen in Deutschland Rassismus. Dieser zeigt sich von kaum erkennbarer Alltagsdiskriminierung über Hetze im Internet bis hin zu Gewalttaten.
Um Solidarität gegenüber den Opfern von Rassismus zum Ausdruck zu bringen wurden die Internationalen Wochen gegen Rassismus ins Leben gerufen. Diese Aktionswochen finden jährlich um den 21. März, den Internationalen Tag gegen Rassismus, statt. In diesem Jahr werden die Wochen gegen Rassismus vom 14. bis zum 27. März unter dem Motto „Haltung zeigen!“ abgehalten

Auch die Stadt Nürnberg und viele weitere regionale Organisationen, Institutionen und engagierte Einzelpersonen haben sich diesen Aktionswochen angeschlossen und ein vielfältiges Programm zum Mitmachen, sich Informieren und Vernetzen auf die Beine gestellt. Rund 30 unterschiedliche Projekte finden in den beiden Veranstaltungswochen statt. Dabei reicht das Angebot von Kunstprojekten, Ausstellungen, (digitalen) Führungen und Workshops bis hin zu Podiumsdiskussionen.

Ein Kunstprojekt, welches vom 14. bis zum 27. März ausgestellt ist, habe ich mir schon einmal genauer angeschaut: die „Verkehrsschilder der Gerechtigkeit“. Dieses Projekt macht Rassismus und Ungerechtigkeit insbesondere für Kinder und Jugendlichen greifbar. Unter anderem, weil es von Kindern und Jugendlichen selbst im Rahmen der 4. Internationalen Gipfelkonferenz der Kinder/Jugend 2021 entwickelt wurde. In diesem Rahmen haben Schülerinnen und Schüler aus Deutschland, Rumänien, Moldawien, Polen, Serbien, Österreich und der Ukraine unter der künstlerischen Leitung von Johannes Volkmann vom Papiertheater Nürnberg neue Verkehrsschilder entwickelt, die auf mehr Gerechtigkeit hinweisen wollen.

Entstanden sind dabei sieben Schilder-Motive, die während der Wochen gegen Rassismus an ebenso vielen Orten in Nürnberg aufgestellt sind: am Staatstheater, Kornmarkt, Jakobsplatz, Lorenzer Platz, Hans-Sachs-Platz, Gewerbemuseumsplatz und an der Insel Schütt. Ihr habt am Wochenende noch nichts vor? Dann begebt Euch doch auf eine Stadttour durch Nürnberg der besonderen Art und schaut Euch die Verkehrsschilder der Gerechtigkeit an!

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen der Nürnberger Wochen gegen Rassismus und den „Verkehrsschildern der Gerechtigkeit“ findet Ihr im Programmflyer unter folgendem Link: https://www.nuernberg.de/imperia/md/zentral/dokumente/pressemitteilungen/220303_obm_mrb_nuernberger_wochen_gegen_rassismus_2022_flyer.pdf

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bildnachweis: Magdalena Groskurth