Stellen wir uns vor, eine Familie zieht nach Nürnberg, mit Kindern unterschiedlichen Alters und die Familie braucht einen Platz in der Krippe, im Kindergarten oder Hort. Es ist Frühjahr, die jährlichen Anmeldetage für Kitaplätze sind schon vorbei und die Familie kennt sich hier nicht gut aus. Wie kann Ihr Team denn da unterstützen?

Wir helfen den Eltern aktiv bei der Suche – so lange, bis diese Erfolg hat. Unser Service geht also weit über das Weitergeben von Adressen hinaus. Im laufenden Jahr einen Betreuungsplatz zu finden, das ist immer ein bisschen schwieriger. Kita- und Schuljahr beginnen ja jeweils im Herbst. Doch auch während des Jahres werden immer wieder Kita-Plätze frei und es entstehen zudem laufend Neue. Für ein Kind unter drei Jahren können wir als Alternative zur Krippe auch noch die Tagespflege anbieten. Für ein älteres Kind unterstützen wir bei der Suche nach einem Platz in einem Kindergarten, für Grundschulkinder in einem schulnahen Hort.

Nach Nürnberg ziehen ja auch Eltern, die die deutsche Sprache nicht sprechen oder noch nicht gut sprechen, weil sie zum Beispiel bei einer Nürnberger Firma zu arbeiten beginnen. Wie haut das dann hin mit der Verständigung im Gespräch?

Wir hier in der Servicestelle bieten Beratung in Deutsch und Englisch. Ist die Muttersprache eine andere, versuchen wir, soweit es geht, in Deutsch oder Englisch zu kommunizieren, manchmal auch ein bisschen mit Händen und Füßen und einer Zeichnung. In Fällen, in denen man nicht weiterkommt, bitten wir darum, dass jemand zum Dolmetschen mitgebracht wird. Man kann dann auch von hier aus einen Bekannten anrufen, der dann übers Telefon mit übersetzt. Wir finden schon immer eine Möglichkeit.

Das Jugendamt hat auch eine ansprechende Broschüre, in der alles über „KITAS in Nürnberg“ in sechs verschiedenen Sprachen gut erklärt wird. Bei aus dem Ausland ankommenden Eltern verweisen wir auch oft ans Staatliche Schulamt, weil Eltern unser Schulsystem nicht gut kennen – z.B., um ihr Kind eventuell in einer Deutsch-Klasse einschulen zu lassen.

Kann man Eltern ersparen, dass sie von einer Kita zur anderen gehen und nachfragen?

Teilweise ja. Wir können in das Suchprogramm des Kita-Portals die Adresse der Familie eingeben und dann die Einrichtungen rausfiltern, die in der Umgebung sind. Dann bekommen Eltern die Einrichtungen in ihrer Nähe angezeigt, erhalten von uns weitere Infos und wählen dann ihre Wunsch-Einrichtung(en). Für Kinder unter drei Jahren können entweder die Eltern selber oder wir zusammen mit ihnen die Online-Anmeldung für einen Platz in einer Krippe vornehmen. Ältere Kinder können derzeit noch nicht online angemeldet werden. Da müssen sich die Eltern noch auf den Weg zu den Kitas machen, die zum gewünschten Zeitpunkt freie Plätze anbieten.

Im laufenden Kita-Jahr ist die Platzsuche also schwieriger und die Servicestelle kann nicht immer helfen?

Ja, schwieriger ist es, aber wir können meistens helfen. Wie schon gesagt, werden immer wieder Plätze frei und für kleine Kinder gibt es als Alternative qualifizierte Tagespflegestellen. Eltern mit einem kleinen Einkommen können mit einer Bescheinigung von uns, dass wir gemeinsam keinen Kindergartenplatz finden konnten, die etwas teurere Tagespflege in Anspruch nehmen. Dort wird das Kind in der Regel mit anderen Kindern in ähnlichem Alter betreut.

Können Sie Eltern denn auch in pädagogischen Fragen beraten, um zum Beispiel die Entscheidung zwischen Kita oder Tagespflege zu erleichtern?

Wir empfehlen keine bestimmte Betreuungsform. Unsere Aufgabe ist es, Eltern beim Finden eines Betreuungsplatzes zu unterstützen. Weitergehende pädagogische Fragestellungen beantworten gerne die Fachberaterinnen für den Kita-Bereich und die Tagespflege. Wir unterstützen die Eltern telefonisch und persönlich. Manche Eltern, die schon bei uns waren, kommen auch später auch mit anderen Problemlagen wieder zu uns, weil sie Vertrauen gefasst haben. Dann informieren wir, wo sie sich damit hinwenden können.

Alle wichtigen Infos zum Thema finden Sie hier:
www.servicestelle-kitaplatz.nuernberg.de
www.kita-portal.nuernberg.de
http://www.kinderbetreuung.nuernberg.de/

1 Kommentar

  1. Die Frage der Kinderbetreuung ist einfach unglaublich wichtig. Wir erwarten unser erstes Kind und möchten umfassend informiert sein. Wir stehen noch vor der Entscheidung ob Tagespflege oder der Kitaplatz für uns besser ist.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bildnachweis: Wolfgang Schmitt, Jugendamt Nürnberg, Doris Reinecke