Aus Omas Küche: Eierlikörtorte

von | 27. Mai 2020 | Nudeln mit ohne Soße!

Ganz klar: Omas Eierlikörtorte ist nicht geeignet für die Kleinen, es ist schließlich eine EIERLIKÖRtorte! Weil sie aber schon bei sooo vielen Familienfeiern den Großen und Mittelgroßen geschmeckt hat, bekommt sie einen Platz im Familienblog. Und Du kannst das Rezept auch abwandeln – dann ist es alkoholfrei und ähnelt dem Rezept von „Schneewittchenkuchen“.
Was das Wichtigste ist: Der Kuchen schmeckt auch ohne große Familienfeier! Vielleicht stellt Ihr den Nachbarn ein Stück davon vor die Tür oder auch Oma und Opa?

Das braucht ihr:

  • 100 g Schokostreusel oder –raspel
  • 80 g Butter
  • 80 g Zucker
  • Vanillezucker
  • 4-5 Eier
  • 200g gemahlene Haselnüsse
  • 1 TL Backpulver
  • 2 Becher Sahne
  • 100 ml Eierlikör

Zubereitung:

  • Erst werden die Eier getrennt und das Eiweiß wird steif gerührt.
  • Butter, Zucker, Vanillezucker und Eigelb werden schaumig gerührt.
  • Schokolade, Haselnüsse und Backpulver unterrühren.
  • Das Eiweiß nach und nach unter die Nussmasse heben.
  • Dann gibst Du den Teig in eine Springform und bäckst den Teig bei ca 175 Grad 50 min lang. Sehr gut auskühlen lassen und aus der Form lösen.
  • Jetzt schlägst Du die Sahne steif und verstreichst sie auf dem Boden, außen herum spritzt du mit Sahne ein Muster. In der Mitte wird der Eierlikör verstrichen.

Und hier die „Schneewittchenkuchen – Variante“:

Auf dem Teig werden vor dem Backen gut abgetropfte Sauerkirschen aus dem Glas verteilt (nicht zu viele, sonst weicht der Kuchen durch!).
Mit dem Sauerkirschsaft rührst du, nach Anleitung, Tortenguss an und verteilst ihn – statt Eierlikör – auf der Sahnedecke.

Guten Appetit!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.