15. Dezember

von | 15. Dezember 2020 | Freizeit!!!, Sagen Sie mal…

Sternstunden e.V.

Sternstunden e.V., die Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks, fördert Projekte, die kranke, behinderte und in Not geratene Kinder und Jugendliche unterstützen. Der Verein konnte seit der Gründung 1993 mehr als 278 Millionen Euro sammeln und damit über 3.320 Kinderhilfsprojekte in Bayern, Deutschland und der ganzen Welt unterstützen. Jede Geldspende wird garantiert ohne Abzug in Projekte für bedürftige Kinder investiert.

Nach dem Sternstunden-Tag ist der Sternstunden-Stand auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt die größte und spendenreichste Aktion der Kinderhilfsorganisation. Jedes Jahr im Herbst ruft sie dazu auf, selbst gemachte Sterne zu schicken, die auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt gegen Spenden verteilt werden. Im Laufe der Jahre sind mehrere Hunderttausend einzigartige Sterne und Weihnachtsschmuck über die Theke gewandert. Sabine Krombholz, Organisatorin des Sternstunden-Stands: „Es ist berührend zu sehen, wie viel Liebe und Herzblut in jedem einzelnen kleinen Kunstwerk steckt. Dafür können wir uns gar nicht genug bedanken.“

Mehr als 300 Ehrenamtliche sind neben prominenten Unterstützern rund um den Stand beschäftigt – Engagierte, Mitarbeiter aus Projekten, des Polizeipräsidiums Mittelfranken, des THW, des Bayerischen Rundfunks und natürlich die Sternstunden-Partner BayernLB, Versicherungskammer Bayern, Landesbausparkasse und Sparkassenverband Bayern. Viele Besucher freuen sich aber auch auf die prominenten Helfer, die jedes Jahr ehrenamtlich Sterne gegen Spenden verteilen. Mit dabei sind neben dem Nürnberger Christkind viele weitere bekannte Personen aus Politik und Gesellschaft.
40 000 Deutsche Mark – umgerechnet etwa 22 000 Euro – kamen 1997, im ersten Jahr mit einem eigenen Sternstunden-Stand, auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt zusammen. Seitdem haben die vielen Helfer dort insgesamt rund 1,8 Millionen Euro für Kinder, die krank, behindert oder in Not geraten sind, gesammelt.

Da der Nürnberger Christkindlesmarkt in diesem Jahr abgesagt wurde, entfällt auch die Aktion “Sterne gegen Spende”. Alle Sterne für den Sternstunden-Stand, die bereits eingegangen, die gerade auf dem Weg sind oder die noch gebastelt werden möchten, werden aber für das kommende Jahr gesammelt und sorgsam aufbewahrt. Kein Kunstwerk geht verloren! Viele weitere Informationen zu Sternstunden e.V. und aktuellen Aktionen und Projekten findet Ihr auf der Website www.sternstunden.de.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bildnachweis: Sternstunden e.V.